Zenidol Test ➤ Anwendung, Wirkung, Erfahrungen & Bewertung 2021

Zenidol – eine Creme zur Behandlung von Fuß- und Nagelpilz. Viele Menschen leiden unter einer Pilzinfektion im Bereich der Füße. Den Pilzbefall in den Griff zu bekommen ist eine schwierige Aufgabe. Umso wichtiger ist es, ein effektives Mittel zur Behandlung zu finden. Denn der Pilz wird häufig von einem unangenehmen Jucken oder Brennen begleitet.

Die betroffenen Stellen sollen durch die Creme behandelt und regeneriert werden. Gleichzeitig soll einem erneuten Befall vorgebeugt werden. Da sich bereits viele solcher Produkte als wirkungslos erwiesen haben, wollten wir herausfinden, ob Zenidol ein Mittel ist, das wirklich hilft.

Was ist Zenidol?

Was ist Zenidol

Es handelt sich hierbei um eine Creme, mit der sich Nagel- sowie Fußpilz behandeln lassen soll, Juckreiz und Schuppen sollen ebenfalls verschwinden. Außerdem sollen durch die enthaltenen Pflegestoffe der Zenidol Creme Risse an den Fersen geschlossen und Blasen verhindert werden. Eine erhöhte Schweißbildung sowie der dadurch entstehende Geruch sollen beseitigt werden.

Verformte und verfärbte Nägel sollen ebenfalls mit Zenidol behandelt werden können. Alle diese Symptomen sollen durch die Anwendung der Creme in den Griff zu bekommen sein. Ob die Creme wirklich bei der Beseitigung der vielfältigen Probleme helfen kann, bleibt noch offen.

Für wen wäre die Anwendung sinnvoll?

Laut Hersteller soll Zenidol gegen Fuß- und Nagelpilz wirken und daraus resultierende Symptome behandeln, wodurch die Anwender auch einen positiven Effekt auf ihr allgemeines Körpergefühl erzielen würden. Da wir uns aber nicht vollkommen auf die Aussagen des Herstellers verlassen wollen, haben wir die Creme einem Selbsttest unterzogen. Doch dazu später mehr.

Die Zenidol Creme richtet sich an alle Betroffene, die unter Fuß- oder Nagelpilz leiden. Die Behandlung soll einfach zu handhaben sein und schnelle Verbesserungen erzielen, so die Versprechen des Herstellers. Schnell sollen die durch den Pilzbefall ausgelösten Symptome verschwinden und einem Wiederbefall vorbeugt werden. Dementsprechend ist die Creme für alle, die sich eine zügige Linderung ihrer Beschwerden versprechen. 

Praxistest – Wir haben Zenidol einem Test unterzogen

Zenidol Test

Wir wollten wissen, ob die Creme tatsächlich hält, was sie verspricht. Dazu haben wir sie mit zwei freiwilligen Probandinnen aus unserer Leserschaft über einen Zeitraum von vier Wochen getestet. Melanie hat bereits einige Präparate gegen ihren Nagelpilz getestet, jedoch ohne Erfolg.

Jenny leidet erst seit Kurzem unter Fußpilz und – damit einhergehend – eingerissenen Fersen. Pilzerkrankungen sind keine schöne Angelegenheit. Deshalb waren beide Frauen gespannt, ob der Zenidol Test funktionieren würde und versprachen sich eine schnelle Verbesserung ihrer Beschwerden.

Woche 1 → Wir fangen an: Verbesserungen


In der ersten Woche wollten wir die Bedingungen für den Test besprechen. Dazu trafen wir Jenny und Melanie und baten sie, die Creme exakt nach den Empfehlungen des Herstellers zu nutzen. Dazu sollte die Creme nach der Reinigung der Füße auf die getrocknete Haut aufgetragen und einmassiert werden.

Die Anwendung sollte täglich am besten vor dem Zubettgehen erfolgen. Dann kann die Zenidol Creme in Ruhe einziehen und ihre versprochene Wirkung entfalten. Durch diese Art der Anwendung wollten wir ein authentisches Ergebnis erzielen.

Nein
Woche 2 → Der erste Check-Up:Verbesserungen


Nach zwei Wochen trafen wir unsere Probandinnen zum ersten großen Check-Up. Bisher konnte keine der beiden Frauen eine Veränderung ihrer Symptomatiken feststellen. Alles sah noch genauso aus, wie zu Beginn des Tests.

Insofern hatte die Zenidol Creme offensichtlich noch keine Wirkung gezeigt. Da Jenny und Melanie sich in den nächsten Wochen Verbesserungen erhofften, führten wir den Test weiter.

Nein
Woche 3 → Unser Zwischenstand:Verbesserungen


Nach drei Wochen trafen wir uns zur nächsten Besprechung. Auch dieses Mal konnten unsere Probandinnen keinerlei Veränderung durch die Behandlung mit Zenidol feststellen. Weder Melanies Nagelpilz hatte sich verbessert, noch der Fußpilz und die eingerissenen Fersen von Jenny. Nebenwirkungen durch die Creme verspürten beide jedoch nicht.

Nein
Woche 4 → Der Abschluss unseres Praxistests:Verbesserungen


Nach vier Wochen endete unser Selbsttest mit einem ernüchternden Ergebnis. Bei beiden Frauen hatte die Zenidol Creme keine Verbesserungen zustande gebracht. Entsprechend frustriert waren die beiden Frauen über die Creme. Die Versprechen des Herstellers waren hoch gegriffen und beide waren enttäuscht über die Wirkungslosigkeit des Präparats.

Aus unserem Test schließen wir dementsprechend, dass die Creme gegen Fuß- und Nagelpilz keine Wirkung erzielen kann. Natürlich sind durch die Inhaltsstoffe unterschiedliche Ergebnisse möglich. Dennoch müssen wir festhalten, dass unser Test negativ ausfiel.

Nein

Gibt es eine wirkungsvolle Alternative?

Weil wir die Zenidol Creme als wirkungslos einstufen, wollten wir nach einem Alternativprodukt suchen, das Betroffenen effektiv Linderung verschaffen kann. Gefunden haben wir bei unseren Recherchen in den Archiven unserer Redaktion das Fungustan Spray. 

Dieses Präparat schätzen wir als besonders effektiv ein, da es seine Wirksamkeit bereits in verschiedenen Tests und Studien beweisen konnte. Auch unsere Leser sind vom Produkt überzeugt. Dementsprechend möchten wir Ihnen dieses Mittel zur Bekämpfung von Nagel- und Fußpilz an dieser Stelle gern empfehlen.

  Vergleichstabelle
 Zenidol Abbild TabelleFungustan Spray Abbild Tabelle
ProduktZenidol
Fungustan Spray
Wirkungx Es konnte keine Wirkung festgestellt werden Beseitigt Fußpilz
 Beseitigt Nagelpilz
 Repariert beschädigte Haut
 Lindert Juckreiz
Mögliche
Risiken
x Allergische Reaktionen KEINE Nebenwirkungen
Inhalt30 ml
50 ml
Dosierung1 Mal täglich
2 Mal täglich
Preis39,00 Euro19,95 Euro
+ 2 Flaschen GRATIS
Versandx Keine Angaben KOSTENLOS
Bewertung ⭐☆☆☆☆ 1/5⭐⭐⭐⭐⭐ 5/5
Lieferzeitx Keine Angaben1-3 Tage
Verlinkung Jetzt 2 Flaschen gratis sichern Button

Gibt es Zenidol Erfahrungen oder Kundenbewertungen?

Nach unserem negativ ausgefallenen Selbsttest wollten wir wissen, welche Erlebnisse anderen Anwendern der Creme widerfahren sind. Sind diese positiver als unsere oder ähnlich ernüchternd? Auf verschiedenen Plattformen tauschen sich Nutzer der Creme über ihre Zenidol Erfahrungen aus. Schnell wird deutlich, dass es viele Personen gibt, die die gleichen negativen Erkenntnisse gesammelt haben. 

Dementsprechend viele negative Stimmen gibt es zur Creme. Einige Anwender verspürten durch die Nutzung der Creme sogar Nebenwirkungen in Form von Juckreiz oder Hautausschlag. Außerdem kritisieren viele Anwender außerdem den viel zu hohen Preis für die wirkungslose Creme. Alles in Allem sind die Bewertungen als negativ einzustufen.

avatar small
Antwort
von EmmaLe
am 29. Juni 2021
Ich habe echt heftigen Fußpilz und bekomme ihn auch so gut wie nie weg, aber es gibt einige wirksame Präparate dagegen. Zenidol gehört leider nicht dazu. Es ist relativ teuer und war bei mir absolut ohne jede Wirkung. Nur leichte Hautreizungen. Daumen runter.
Hilfreich
5
Nicht hilfreich

avatar small
Claus Mabuse Für diesen Preis ist die Zenidol Creme ein Witz! Ich habe nur leichten Fußpilz und trotz herstellergemäßer und regelmäßiger Anwendung, hat die Creme bei mir null positives gebracht. Bin sehr enttäuscht. Ich rate vom Kauf ab. Grüße
Gefällt mir · Antworten · 3 Tag(e)

Zenidol Erfahrungsbericht Bewertung Erfahrung Zenidol

WARNUNG! Arzt Bericht ist frei erfunden

Auf der Herstellerseite empfiehlt ein Arzt Zenidol gegen Fuß- und Nagelpilz. Er soll ein Experte für Mykologie, Dermatologie und Kosmetologie sein. Wir wollten wissen, wer dieser Mann ist. Bei unserer Recherche kam heraus, dass sein Bild unter anderem Namen auf einer anderen Website verwendet wird und er kein deutscher Arzt, sondern ein Mediziner aus Moldau ist.

Zenidol Fake Arztbericht

Auf dem Originalfoto ist der Arzt Sergey Ivanovich abgebildet, der Dermatovenerologe ist. Daraus schließen wir, dass der Verkäufer dieses Bild lediglich für den besseren Verkauf seines Produkts nutzen will. Das ist zwar eine marktübliche Masche, spricht aber sicher nicht für die Seriosität des Produkts.

Auch die Zenidol Erfahrungsberichte wirken unglaubhaft

Auch gegenüber den Erfahrungsberichten auf der Verkaufsseite wurden wir stutzig. Alle dort zu findenden Kommentare sind durchweg positiver Natur. Kunden erzählen von ihrer erfolgreichen Bekämpfung von Fuß- und Nagelpilz durch die Creme.

Zenidol Fake Erfahrungsbericht

Aufgrund unseres negativen Tests und der schlechten Kundenstimmen auf anderen Foren wollten wir wissen, woher das positive Bild von Zenidol dort kommt. Schnell fanden wir heraus, dass ein Erfahrungsbericht samt Bild und Text auch auf anderen Seiten verwendet wird. Deshalb ist davon auszugehen, dass die auf der Verkaufsseite angegebenen Kunden frei erfunden sind.

Liegt ein Testbericht der Stiftung Warentest vor?

Immer wieder veröffentlicht die Stiftung Warentest neue Testberichte zu verschiedenen Produkten. So gibt die unabhängige Verbraucherorganisation ihren Lesern einen guten Überblick über die Wirksamkeit und etwaige Nebenwirkungen zu einem Produkt. Viele Kunden machen ihre Kaufentscheidung davon abhängig. Bisher gibt es keinen Zenidol Stiftung Warentest. Entsprechend wurde das Produkt dort noch nicht getestet.

Gibt es weitere offizielle Tests und Studien zu Zenidol?

Auf der Verkaufsseite finden wir Informationen dazu, dass die Creme ihre Wirksamkeit bereits durch offizielle Tests und Studien beweisen konnte. Auch eine gute Verträglichkeit von Zenidol soll dadurch bestätigt worden sein. Weiterführende Quellen dazu konnten wir jedoch nicht finden. Deshalb gehen wir davon aus, dass der Hersteller diese Angaben ebenfalls nur macht, um das Produkt besser verkaufen zu können.

So erfolgt die Zenidol Anwendung

Die Anwendung der Creme ist besonders einfach zu handhaben und sollte genau nach Herstellerangaben erfolgen. Dieser empfiehlt das tägliche Auftragen der Creme auf die betroffenen Stellen. Dies sollte nach dem Waschen und Trocknen der Füße erfolgen. Um eine laut Hersteller erfolgreiche Behandlung durch eine Zenidol Anwendung zu erzielen, sollte die Creme über einen Zeitraum von mindestens 30 Tagen erfolgen.

Wirkung und Wirkungseintritt

Der Hersteller gibt auf seiner Seite an, dass die Zenidol Wirkung bereits nach wenigen Tagen der Anwendung eintritt. Dann sollen Nagel- und Fußpilz verschwinden und daraus resultierende Begleitbeschwerden, wie übermäßige Schweißabsonderungen, unangenehme Gerüche und rissige Haut der Vergangenheit angehören.

Wir können eine Wirksamkeit der Creme leider nicht bestätigen und halten sie für absolut wirkungslos. Davon gehen wir aufgrund unseren negativen Selbsttests und den schlechten Kundenbewertungen aus. Außerdem sprechen die unlauteren Werbemethoden des Herstellers definitiv ebenfalls gegen eine Empfehlung des Produkts.

Zenidol Inhaltsstoffe und Zusammensetzung

Zenidol Inhaltsstoffe

Die Kombination der verschiedenen Wirkstoffe soll laut Hersteller für die positive Wirkung der Creme verantwortlich sein. Die Wirksamkeit eines Präparats ist immer in den enthaltenen Stoffen begründet, weshalb wir uns die Zenidol Inhaltsstoffe genauer angesehen haben und einen Überblick erstellt haben. In der Creme enthalten sind:

Teebaumöl: Teebaumöl wirkt antimykotisch. Dafür sind die enthaltenen Terpene verantwortlich. Durch die antimykotische Wirkung wird die Struktur des Pilzes zerstört und eine weitere Ausbreitung verhindert. Die Wirksamkeit von Teebaumöl ist eigentlich hinlänglich bekannt, scheinbar ist es aber auch immer wieder in wirkungslosen Präparaten wie bspw. Onycosolve enthalten.

Terpinen: Dabei handelt es sich ebenfalls um ein Antimykotikum. Es verhindert ein weiteres Ausbreiten des Pilzes und entfernt die Pilzsporen aus dem Körper. So soll eine neue Infektion durch die Zenidol Anwendung verhindert werden.

Beinwellextrakt: Trägt zur Immunität gegen pathogene Mikroorganismen bei. Es hilft beim Abtöten des Pilzes und hilft bei einer schnellen Regeneration von Haut und Nagel.

Wacholderextrakt: Wirkt ebenfalls antimykotisch und gleichzeitig antibakteriell und antiviral. Er hilft so gegen langandauernde Pilzinfektionen. 

Mögliche Nebenwirkungen und Risiken

Der Hersteller gibt an, dass durch die Anwendung der Creme keine Nebenwirkungen möglich sind. Die gute Verträglichkeit liege in den natürlichen Inhaltsstoffen begründet. Während unserer Recherche zu weiteren Kundenerfahrungen stellten wir jedoch fest, dass dort Zenidol Nebenwirkungen in Form von Ausschlägen und Juckreiz angegeben werden. Die Inhaltsstoffe können also offensichtlich Allergien oder Überempfindlichkeiten auslösen. Deshalb ist es wichtig, die Liste an Inhaltsstoffen genau zu studieren.

Wo kann man Zenidol kaufen? Amazon, Apotheke, dm

Wer Zenidol kaufen will, kann das Produkt nur auf der Seite des Herstellers bestellen. Es ist der einzige Online-Anbieter, der die Creme im Sortiment hat. Weder auf Plattformen wie Amazon, Baaboo oder eBay ist das Mittel zu finden, noch gibt es die Creme in Apotheken oder Drogerien wie dm, Rossmann oder Müller zu kaufen.

Welcher Preis wird angeboten?

Auf der Herstellerseite wird ein Zenidol Preis von 39 Euro aufgerufen. Dabei handelt es sich laut Herstellerangaben um ein Aktionsangebot, das in wenigen Stunden abläuft. Der Normalpreis beträgt dann 78 Euro. Wir konnten während unserer gesamten Recherchezeit den Aktionspreis aufrufen. Das ist ein weiteres Zeichen für eine dubiose Verkaufsmasche.

Häufig gestellte Fragen

Um Unklarheiten im Hinblick auf die Zenidol Creme aus dem Weg zu räumen, haben wir die häufigsten Fragen rund um das Produkt zusammengetragen und kurz beantwortet. So ergibt sich ein schneller Überblick für Kunden und Interessenten.

Wer steckt hinter Zenidol?

Auf der Verkaufsseite gibt es kein Impressum. Das ist neben den gefälschten Berichten von Arzt und Kunden und der Wirkungslosigkeit des Produkts ein weiteres Indiz für einen unseriösen Anbieter. Vertrieben wird die Creme jedoch durch das Unternehmen Global Partners LTD. Weitere Informationen dazu konnten wir jedoch nicht finden.

Lässt sich Kritik zu der Creme finden?

Auf der Herstellerseite lassen sich nur positive Kundenstimmen finden. Wir konnten aufdecken, dass diese gefälscht wurden. Auf verschiedenen Plattformen teilen Anwender ihre negativen Erfahrungen mit Zenidol. Die Creme sei absolut wirkungslos und völlig überteuert. Außerdem rufen die Inhaltsstoffe bei einigen Anwendern Nebenwirkungen hervor. Juckreiz und Hautausschlag sind die Folge.

Ist Zenidol wirkungsvoll?

Weil wir durchweg schlechte Erfahrungen mit der Creme machen mussten, gehen wir davon aus, dass die Creme wirkungslos ist. Sowohl die Anwendung in unserem Selbsttest, als auch die Erfahrungen von anderen Anwendern sind negativ. Außerdem arbeitet der Hersteller mit dubiosen Verkaufstricks.

Welche Beschwerden werden durch Fuß- und Nagelpilz ausgelöst?

Fuß- und Nagelpilz rufen eine Vielzahl an weiteren Symptomen hervor. Dazu zählen Juckreiz, Hautschuppen, verfärbte und verformte Nägel, unangenehmer Geruch, vermehrte Schweißabsonderung, Blasen an den Füßen und weiße Flecken auf den Nägeln. Laut Hersteller sollen sich alle Symptome mit der Zenidol Creme behandeln lassen können.

Was kostet Zenidol?

Der Preis für Zenidol liegt auf der Herstellerseite bei 39 Euro. Dabei handelt es sich jedoch um ein Aktionsangebot, das dort in wenigen Stunden auslaufen soll. Der normale Preis für eine Packung der Creme liegt bei 78 Euro.

Zenidol Bewertung 

Zenidol verspricht eine schnelle und einfache Behandlung von Fuß- und Nagelpilz und den daraus resultierenden Begleitbeschwerden wie rissige Haut oder Juckreiz. Wir wollten wissen, ob die Creme halten kann, was sie verspricht und haben sie ausgiebig getestet und weiterführend recherchiert.

Leider mussten wir feststellen, dass es sich bei der Creme um ein absolut wirkungsloses Produkt handelt. In unserem Test konnten unsere Probandinnen keinerlei Verbesserungen ihrer Symptome feststellen. Die Kundenkommentare zur Zenidol Creme sind durchweg negativ. Offensichtlich konnte kein Nutzer seine Erkrankung mit Hilfe der Creme behandeln. Zusätzlich löste diese bei vielen Anwendern allergische Reaktionen wie Hautausschlag und Juckreiz aus.

Außerdem arbeitet der Hersteller mit dubiosen Verkaufstricks in Form von gefälschten Kundenbewertungen und Arztberichten. Dementsprechend gehen wir davon aus, dass die Creme bei keinem Anwender helfen kann. Aufgrund dieser Erfahrungen können wir das Produkt nicht weiterempfehlen und raten dringend vom Kauf von Zenidol ab.

Julia is 34 years old and has studied nutritional sciences. She specializes in nutrition, health and fitness. To this end, she passionately analyzes the new trends in nutritional supplements, evaluates them under the strictest regulations and does her best to help other people feel better about life.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here